Bruchpilot


#1

Hallo zusammen!

Nachdem sich nun diverse “Neue” und “Alte” hier vorgestellt haben, sollte ich das tunlichst nachholen.

Zu mir (egoistisch wie ich nun einmal bin):


Alter: 46
Größe: "klein aber oho"
Ego: "großer als mir gut tut"
Intellekt: für heutige Verhältnisse scheinbar überdurchschnittlich
Bildungsstand: Ich weiß Dinge welche heute niemanden mehr interessieren, lerne aber trotz allem gerne dazu. Ganz meinem Leitsatz "Wissen ist Macht. Nichts wissen macht auch nichts."
Charakter: habe ich…irgendwie…hoffe ich
Kinder: 4 (Ich ein Mädchen und einen Jungen und meine jetzige Frau ebenfalls)

Beruflicher Werdegang:

Nach meinem Schulabschluss absolvierte ich eine Ausbildung zum “Radio- und Fernsehtechniker”, und ging im Anschluss wiederwillig und gezwungener Massen zur Bundeswehr.
Dort fanden mich meine Vorgesetzten so toll das ich “Shangheit” worden bin. Mit “Schädel” am nächsten Morgen aufgewacht und geleisteter Unterschrift.
Nun ja. Es sollte nicht das schlechteste Sein. Da ich zum Offizier nur getaugte hätte ohne Studium, und auch kein Pilot werden durfte, dachte ich mir, ein guter Feldwebel tut es dann auch. Zusätzlich zog es mich dann auch noch auf die dunkle Seite der Macht, und ich wurde FMInstMstr FlaRak. Auf Deutsch: “Fernmeldeinstandsetzungsmeister Flugabwehrraketen” für die Systeme Roland, Hawk, Patriot.
Nike war da leider schon verschrottet…
Es kam dann der 9. September 2001 und auch ich durfte nach dem Kosovo gleich zweimal über den Hindukusch.
Beim ersten mal Kabul. Beim zweiten mal Masr-e Sharif und Kunduz.
Nach diesen, Finanziell recht lukrativen Gefechtseinlagen, beschloß ich mein Berufssoldaten Verhältnis zu kündigen.
Studierte anschließend in Karlsruhe und machte den besten Schritt aller Zeiten.
Ich heuerte bei der Lufthansa Technik AG an. Dort bin ich mit Unterbrechungen bis heute.

Spielerischer Werdegang:

Erster Flugimulator (wenn man es so nennen kann): Chuck Yaeger (C64)
Elite (C64) naja so halb
Gunship (C64)
Falcon (Amiga)
Aus der Janes Reihe so ziemlich alles, aber Apache Longbow 2 (via Netzwerk Multicockpit) war einfach GEIIIIL
Flight of the Intruder
Falcon 4
Lock On
und schließlich DCS- A-10C Warthog
Bis auf kurzen Abstechern in die Richtung World of Tanks, WarThunder usw. spiele ich gelegentlich Elite Dangerous.
Ab und zu auch mal mit meine Großen zusammen…

Und dann…tja. Ich bin Rakus Aufforderung gefolgt und habe eine Bewerbung geschrieben. Und jetzt habt ihr mich an der Backe.


#2

[quote=“Quax, post:1, topic:542, full:true”]Zusätzlich zog es mich dann auch noch auf die dunkle Seite der Macht, und ich wurde FMInstMstr FlaRak. Auf Deutsch: “Fernmeldeinstandsetzungsmeister Flugabwehrraketen” für die Systeme Roland, Hawk, Patriot.
[/quote]

Ich liebe diese Bundeswehrbezeichnungen… :joy: Oh man…

Sehr geil geschrieben! Musste öfters mal lachen! :smiley:


#3

Dito :slight_smile:

BTW erinnert mich das daran, dass ich den titelgebenden Film glaube ich noch nie gesehen habe, das muss ich dringend mal nachholen.


#4

Leider gibt es den Film nicht bei Prime für lau :smirk:

Ich liebe Bundeswehrabkürzungen! Konnte es sogar lesen.


#5

Den Film gibts auf Youtube in SD für Lau.

Für die AbKüs gibt es bei der BW(Bund Wurzeln) eine eigene ZDv(Zentrale Dienstvorschrift).

Kein Scheiss. Da steht genau drin was wie abgekürzt werden darf um Missverständnise zu vermeiden.

Es ist z.B. ein Unterschied ob ich OtL oder OLt schreibe. Die Buchstaben sind nicht nur vertausch. OLt = Oberleutnant
OtL = Oberstleutnant

Hach. Viel sagen oder sagten auch gerne die Herren Hauptmänner. Es heißt aber Hauptleute. Genauso gibt es keine Obersten im Plural sondern Obristen. Das ist quasi ein SOP für Abkürzungen und Bezeichnungen.


#6

Netflix hat den Film leider auch nicht, aber YT klingt nach einer Idee. :slight_smile:

Was die Abkürzungen angeht bin ich ja schon wieder froh, dass ich dem Verein seinerzeit ein großes “Nö” geschrieben habe, da wird man doch komisch im Kopf. Also, komischer als man eh schon ist… :wink: