Das A bis Z des ZET (zum) IX


#1

Heey, wie der Titel schon sagt, will ich euch hier mal meine Wenigkeit vorstellen. Doch vorher eine Warnung: Bringt Zeit mit, wenn ihr das zu Ende lesen wollt, denn ich werde viel über mich schreiben, vieles auch ausführlicher, manches auch einfach unwichtig, aber alles ich. (an dieser Stelle will ich anmerken, dass ich hoffe, dass es bei den Themen kein Zeichenlimit gibt)

Erstmal: Der Name.
Zu allererst will ich etwas nennen, was mich ganz oft, so ziemlich immer, unglaublich aufregt:
Die Aussprache und Schreibweise meines Namens.
Nur wenige Leute sprechen meinen Namen richtig aus. Er setzt sich aus 2 Silben zusammen, beides sind lediglich ausgeschriebene Buchstaben: Z (ZET) und X (IX). Mein Herz holt jedes mal eine Kettensäge raus (verspäteter Halloween-Gag), wenn jemand Zehticks oder ähnliches sagt. Wäre eine solche Aussprache vorgesehen, hätte ich 2 X geschrieben und den Namen anders gestaltet.
Was die Schreibung angeht, machen so ziemlich alle unabsichtlich den Fehler, Zetix zu schreiben, was natürlich vollkommen verständlich, weil es ja ein Eigenname und keine Abkürzung ist, jedoch auch falsch ist. Ich habe mich damals entschieden, den Namen ausschließlich in Großbuchstaben zu schreiben. Warum? Wer weiß, ich nicht. Vielleicht, um aufzufallen. Vielleicht, um Verwechselungen zu vermeiden. Vielleicht auch nur aus einem Trieb der Spontanität. Auf jeden Fall wird es jetzt so geschrieben und ich lege viel Wert darauf.

Ein weiterer Teil der Geschichte meines Namens und vor allem meines Zeichens ist die Herkunft.
Mein Name ist bedeutungslos.
Mein Name kam durch eine Geschichte zustande, die sowohl von der Lokalität, als auch von der Aktion her komisch ist:
Und zwar ist mein Name kurzerhand an einem Ort entstanden, den jeder von uns täglich (oder zumindest alle 3 Tage) besucht: Die Dusche. Damals war ich gerade beim Duschen und wie ich nunmal war, malte ich in die beschlagen Scheiben random Zeug hinein. Diesmal war es das Alphabet. Ich schrieb einfach einen Buchstaben über den anderen, nur um zu sehen, wie es aussieht. Fazit: Buchstaben mit Kurven sind echt scheiße mit runden zu verbinden. Jedenfalls habe ich dann zuerst X und darüber Z geschrieben. Was war geboren? Nein, nicht mein Name, sondern mein Zeichen!
Mein Zeichen ist also vor meinem Namen entstanden.
Ich dachte so bei mir Hm, sieht noch nicht so ganz gut aus, also machte ich noch Random 2 einrahmende Striche und Voila: mein Zeichen war fertig und sollte mich bis zum heutigen Tage, 4 Jahre später, weiterhin begleiten. Mein Name entstand dann einfach aus den 2 Buchstaben meines Zeichens: Z und X.

Mein nächstes Thema ist
Die Person hinter ZETIX
Hi. Mein Name ist…
Quatsch :smiley: ich stelle mich natürlich bescheuerter vor, so wie ich bin.
Also erstmal: mein Name ist Fabian, ich lebe in Thüringen, bei der bildschönen Spielzeugstadt Sonneberg.
Ich lese sehr viel, höre jede Form von Musik, am liebsten alles was meinen Subwoofer auf Touren bringt. Ich habe ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit- und Hyperaktivitätsstörung), also seien mir Zeiten der Hyperaktivität bitte verziehen.
Ich neige sehr dazu, zu übertreiben, sehr oft auch in sehr negativer Hinsicht, aber (und das ist schon der nächste Punkt) ich kann sehr gut reden. Also schreiben. Also… Ja. Wenn man mal ein wenig mit mir schreibt, kann ich gut und gerne mal einen Psychiater ersetzen. Und ich habe Spaß daran. Also falls irgendjemand, der das hier liest (wobei Leute wie Raku oder Subaer, die ja sowieso alles lesen, vermutlich nicht so unbedingt Hilfe bei einem 16-jährigen suchen werden) mal jemanden zum Reden braucht, einfach nur jemanden zum Zuhören oder auch jemanden, mit dem er seine Probleme besprechen kann, dann würde ich mich als einen der besten Ansprechpartner sehen.
…womit wir erneut beim nächsten Thema wären: ich liebe es, zu helfen, wo ich kann. Es gibt fast nichts schöneres für mich, als irgendjemandem eine Hilfe zu sein. Ich helfe gerne bei allem, sei es nun etwas Wichtiges oder die Drecksarbeit. Letzteres jedoch nur, wenn ich weiß, dass es einen Sinn hat und wenn ich nicht gerade total lustlos bin.
Ich bin jemand, der sich für seine Identität (ZETIX) gerne mal reinkniet. Ich bin einfach überall registriert. Ob Instagram, Twitter, Facebook… Überall. aktiv bin ich jedoch nur noch sehr bei Twitter, ein wenig bei Instagram. Ich bin seit letzter Zeit auf Wattpad registriert, was auch einen Besuch wert ist:

www.wattpad.com/derzetix

Früher war ich auch mal extrem aktiv auf Instagram, wo ich täglich kurze, meist aus nur 3-7 Wörtern bestehende Sprüche auf englisch hochgeladen habe:

…womit wir erneut beim nächsten Thema wären:
Ich sehe mich selbst als Hobbyphilosoph
Meine Gedanken kann man hauptsächlich als philosophisch, aber gleichermaßen auch als psychologisch bezeichnen, da ich mich extrem viel mit der menschlichen Psyche beschäftige, warum Menschen Dinge tun, wie sie sie tun, wie sie denken, wie man sie beeinflussen könnte… Sowas halt.

Ich liebe Fragen und Ich lüge nie
Beide Aussagen sind wahr. Ich liebe es einfach, Fragen zu beantworten, also auch Umfragen. Stellt mir Fragen, löchert mich mit ihnen, ich werde sie alle versuchen, nach bestem Gewissen und ehrlich zu beantworten. Und was die Ehrlichkeit angeht: Ich lüge nicht. Punkt. Lügen und Geheimnisse sind für mich das schlimmste, was es gibt. Sie sind Gift für jede Freundschaft, jede Beziehung, jeden Kontakt und sie sind einfach unnötig und überflüssig. Mit Lügen sollte man mir erst gar nicht kommen.

Ich bin wissbegierig
Ich will immer alles wissen. Wenn mich mal jemand etwas über sich erzählt, will ich jedes Detail wissen, so unwichtig es auch ist. Wenn mich mal jemand über ein Thema aufklärt, dann frage ich so lange, bis ich auch die letzte Info herausgeholt habe.

Ich liebe Katzen, aber keine Hunde
Katzen sind meine Tiere. Ich bin in meinem Leben mit Katzen aufgewachsen, habe sie schätzen und lieben gelernt, wie Geschwister. Hunde hingegen sind überhaupt nicht meins. Es ist nicht so, dass ich sie hassen würde, aber ich kann mich mit ihnen einfach nicht anfreunden. Die einzige Ausnahme bildet der Hund meiner Großeltern, mit dem ich unter anderem aufgewachsen bin.

Ich kann keine Wunden sehen
Jedes Mal, wenn ich eine Wunde sehe, kollabiere ich. Das passiert allerdings erst, seit ich im Unterricht 127 Hours gesehen habe und daraufhin kollabiert bin.

Ich halte unverhältnismäßig viele Schmerzen, allerdings auch unverhältnismäßig wenig Emotionen aus und weine auch nur wegen letzterem
Was Schmerzen angeht, halte ich unglaublich viel aus, aber dafür komme ich mit meinen Gefühlen manchmal nicht so ganz klar. Die meiste Zeit könnte man mir erzählen, dass meine halbe Familie verstorben wäre und ich würde nicht eine Träne vergießen. Allerdings gibt es auch Zeiten und Momente, in denen ich unglaublich sensibel darauf reagiere, wenn man mich verletzt. Es gibt nur eine Person, die mich wirklich verletzen kann und bei der ich mich mit allen Gefühlen jederzeit entfalten und das ist… Eine Person in unseren Reihen. Zumindest war sie das einmal.

Ich bin die Vergesslichkeit in Person
Ich vergesse prinzipiell alles, unabhängig davon, wie wichtig es für mich ist. Das hat mir schon so manches mal beinahe den Hals gebrochen.
(Funfact: in diesem Moment habe ich schon wieder 3 weitere Themen vergessen, die eigentlich recht maßgeblich und kennzeichnend für mich sind)

Ich bin ein Mathe-Ass und Rechtschreibe-Perfektionist
Was Rechtschreibung angeht, gibt es wohl niemanden, der sie ernster nimmt, als ich. Ich bin so ein verdammter Rechtschreibe-Fanatiker, dass ich Rechtschreibfehler gut und gerne mal lieber korrigiere, als mich um den heftigsten Streit zu kümmern.
In der Mathematik bin ich einer der letzten, die schriftliches Rechnen dem Taschenrechner vorziehen, zumindest bei kleinen Aufgaben. Ich finde nämlich, dass es dem logischen Denken nicht gerade hilft, wenn man jegliches Denken einem Computer überlässt.

Und der letzte, aber auch unwichtigste Fakt:
Ich bin Gymnasiast
Ja… Tja. Gymnasium halt, ne?

Also, ich hoffe, euch haben diese ‘paar’ Fakten über mich ein wenig interessiert und ich freue mich über weitere Fragen, die ihr natürlich gerne stellen dürft.

Vielen Dank für’s Lesen und auf bald,
DerZETIX