Joystick mit 4 Motoren


#1

So Leute es ist geschafft. Ich hab meinen 3D gedruckten Joystick fertig. Ich habe mir die Teile in Fusion360 gezeichnet und ausgedruckt. hat eigentlich schon beim ersten Versuch geklappt, nur das dieser mit einen Motor pro Achse ausgelegt war. Dies war mir aber in der Federwirkung viel zu schwach. Also nochmal auf Anfang und Zwei Motoren pro Achse drauf. Ich muss Sagen es funktioniert echt genial.
Ich hab einen Arduino Uno und zwei Monster Shields verbaut. Das Ganze hat dann wieder mein Kumpel der auch schon den Code für mein 2DOF geschrieben hat programmiert. Der Arduino ist wirklich nur da um die Motoren zu steuern und die Sachen wie Trimmknopf und Center umzusetzen. Die Bewegungen in z.B. DCS werden extra von den Sensoren von meinen VIRPIL VPC Mongoos T-50 übertragen. Somit natürlich auch alle Knöpfe am Stick. Also wer Alu teile und die Mechanik von diesen braucht gerne melden, ist bei mir nur noch Teurer Schrott. :wink:

Mal so Teile vom Fusio360


#2










#3

Erinnert mich an einen MC Sidewinder.
Das alles hast du selber einworfen und konstruiert? Alle Achtung:+1:
Saubere Sache.


#4

Und da ist immer noch weniger Plastik verbaut als in einer WH-Base :joy:

Respekt, echt!
Irgendwann, wenn ich mal wieder im Süde bin muss ich mal rumkommen.


#5

Ich ziehe ebenfalls meinen Hut, das sieht ziemlich brillant aus! :+1:


#6

Er feilt schon an der Metallversion. :joy:
Wortwitz :stuck_out_tongue_winking_eye:


#7

JA ist selber entworfen und konstruiert! Hat jetzt alles in allem ca 3 Monate gedauert. Die Idee kommt ja auch vom Sidewinder. Hatte ja auch immer einen zum Hubschrauber fliegen. Mein erster Versuch war beim Sidewinder ein zweites Getriebe bzw. noch mal zwei Motoren dran zu schrauben. Problem war dann das jeser Motor nur mehr die halbe Kraft hatte und somit keine Verbesserung da war. Der ist einfach zu schwach um mit Verlängerung Stabil in seiner Position zu bleiben.
Dann kam mir mal die Idee einen 3D Drucker für meinen Modellbau zu kaufen und wo das so halbwegs lief, die Idee einen eigenen Stick zu entwerfen. Motoren vom Sidewinder hatte ich ja genug :wink: Was soll ich sagen es ist gut geworden! Und solange es keine bessere Kauflösung gibt bin ich voll auch zufrieden.


#8

Sehr sehr gerne! Auch unsere anderen Kollegen sind sehr herzlich Eingeladen mal vorbei zu schauen!

Ein treffen in Österreich, das wärs ja.


#9

Ein alter Freund von mir hat seine Sidewinder Motoren etwas überlastet.
Frag mich bitte nicht wie, Elektrotechnik ist nicht meine Welt.
Damit hat er seine Stickverlängerung Stabilität verliehen.

Eine coole Lösung. Finde ich richtig gut.
Ich selber bastel auch noch am nem neuen Stick auf meinem Sidewinder.


#10

Genau jetzt wo ich nach Bayern zieh :joy:

Aber der Stick schaut dezent super aus :+1:


#11

Das muss doch auch bestraft werden. Wie kann man nur? :stuck_out_tongue:


#12

Mir wurde Bier versprochen. Und Spargel.


#13

Der kommt aus Nienburg weg, das ist nicht in Bayern!

Bier, okay, davon verstehen die Bayern was, das gebe ich zu. :smiley:


#14

Ich bin Mitte Dezember in München, ich weiß nur noch nicht wie lange… wenns sich ausgeht müssen wir da einen Abend einplanen :wink:


#15

glaub mir, das gibts dort dann auch. Die haben sogar ein Spargelmuseum. Und eine eingetragene Marke mit dem Ortsnamen.

Hab ich im Hinterkopf, sollte sich eigentlich ausgehn :wink:


#16

Ich glaub fast ich mach da noch mal weiter…